Viermal German Design Award für drapilux


Akustikstoff drapilux 125, drapilux Schallabsorber A1 und die Dekorationsstoffe drapilux 132 Serie 60 und drapilux 189 haben zweierlei gemein: Sie werden alle im nordrhein-westfälischen Emsdetten gefertigt, und sie sind alle mit dem German Design Award 2020 ausgezeichnet worden. Ein besonderer Erfolg für drapilux, eine Marke der Schmitz Textiles GmbH + Co. KG.

drapilux ist einer der europaweit größten Textilhersteller und Vorreiter in Sachen intelligente Funktionen. Spezialisiert ist der Objektausstatter auf die Bereiche Office & Education, Hospitality, Healthcare und Maritim. Dass drapilux auch beim Design Maßstäbe setzt, zeigt die Auszeichnung mit dem German Design Award. Eine international besetzte Experten-Jury wählte gleich drei Stoffe und einen Schallabsorber für seine herausragende Designqualität als „Winner“. „Gratulation an unser Design Studio sowie die technische Entwicklung und Produktion für diese Leistungen, die die Jury offensichtlich überzeugt haben. Wir freuen uns sehr, dass gleich vier unserer Produkte den Preis erhalten haben!“, sagte drapilux-Vertriebsleiter Hubert Reinermann bei Bekanntgabe.

 

Die Gewinner im Detail

Eine Einrichtung im Healthcare-Segment muss heute nicht mehr ohne Design auskommen. Das beweist der Dekorationsstoff drapilux 189, welcher in sogenannter Scherlitechnik hergestellt wird. Hierbei werden zusätzlich eingetragene füllige Fäden, die lose auf der Geweberückseite liegen, nach dem Weben abgeschnitten bzw. geschert (Schweizer Ausdruck: Scherli). Genau das ist auch der Grund, warum die Jury das Textil zum „Winner“ erklärte: „Der Dekorationsstoff zeichnet sich durch eine spezielle Webart aus, durch die er seinen Charakter erhält. Der Kontrast zwischen mattem Untergrund und leicht glänzenden Flächen verleiht dem Stoff eine elegante Wirkung, die sich auf die Umgebung überträgt.“

„Der leicht transparente Dekorationsstoff zoniert den Raum, lässt aber viel Licht hindurch, wodurch ein offenes Raumgefühl weitgehend erhalten bleibt. Die Motive wirken modern, schlicht, warm und freundlich“, so das Fazit der Jury zu drapilux 132 Serie 60. Primär entwickelt wurde der Artikel mit Blick auf die Zielgruppe Hotel. Idee war, einen Inbetween zu schaffen, der durch zeitgemäße, zum Teil sehr urbane Dessinierungen seinen Einsatz im modernen Großstadthotel findet. Die Druckgrundware weist einen warmen, wohnlichen, aber dennoch sehr modernen und robusten Charakter auf, der zum Einsatzbereich passt.

Akustik und Schallschutz spielen gerade in offen gestalteten Büros eine wichtige Rolle. Der moderne Dekorationsstoff drapilux 125 verspricht der Jury zufolge dank seiner speziellen Wabenstruktur außergewöhnlich gute Akustikwerte (Absorberklasse A, DIN EN 11654). Diese sieht man dem Dekorationsstoff drapilux 125 buchstäblich an: Die Waffelbindung erzeugt ein plastisches, stark strukturiertes Warenbild mit einem Wabenmuster. Gewebe in Waffelbindung sind weich und bauschig im Griff und haben durch ihre Dreidimensionalität exzellente akustische Eigenschaften. Die 13 Farben umfassende Palette bewegt sich sowohl im typischen Grau-/Weiß-/Natur- als auch im farbig-trendigen Bereich. Damit ist er vielseitig verwendbar. Der Stoff wirke laut Jury zudem sehr hochwertig.

 

Mit den drapilux Schallabsorbern hatte die Emsdettener Marke Anfang dieses Jahres Produkte auf den Markt gebracht, die bislang in dieser Form einzigartig sind. Es sind flexibel einsetzbare Elemente, die die Akustik verbessern, sich in die bestehende Architektur integrieren lassen oder auch völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Der ausgezeichnete drapilux Schallabsorber A1 ist 950 g leicht und kann in Gruppen flexibel an Wand, Decke oder beispielsweise (Schrank-)Türen montiert werden. Er haftet anders als herkömmliche Absorber mittels Magneten auf versetzbaren Metallschienen. Die Stoffbezüge haben zudem luftreinigende oder keimabtötende Eigenschaften und unterstützen neben der akustischen Wirkung ein gesundes Raumklima. Die Jury hebt in ihrer Erklärung besonders das geringe Gewicht, die einfache Handhabung sowie die Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten durch die große Auswahl an verschiedenen Bezügen hervor. „Eine clevere Lösung, die Räumen eine besondere Atmosphäre verleiht“, so das Abschluss-Statement.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse Ambiente 2020 am 7. Februar 2020 in Frankfurt am Main statt.

Besuchen Sie uns auf facebook